Techniker.com

Techniker der Elektrotechnik

Der Abschluss Techniker Elektrotechnik bringt dem Absolventen eine Schärfung des persönlichen Profils und erhöht demnach auch die Chancen als Bewerber auf einen Arbeitsplatz und oft auch die Chancen auf ein besseres Gehalt. Diesen Abschluss wird durch den Besuch einer Fachschule erworben, welche allerdings einige Voraussetzungen vom zukünftigen Techniker erfordert und gleichzeitig auch einen hohen Aufwand bedeutet.

Der Techniker hat einen vielfältigen Aufgabenbereich

Die technologische Weiterentwicklung der Infrastruktur der Gesellschaft erfordert gut ausgebildete Fachkräfte, insbesondere der Ausbau der Information und Kommunikationstechnologie wird in den nächsten Jahren wachsen werden. Ein Indiz dafür ist der zunehmende Fokus auf Kommunikation in vielen Bereichen der Wirtschaft. Aber nicht nur in diesem Bereich können Techniker der Elektrotechnik arbeiten, generell ist deren Einsetzungsfeld sehr breit und erschließt sich durch alle Betriebe, in denen Elektrotechnik ein wichtiger Bestandteil ist. So arbeiten Techniker der Elektrotechnik in Bereichen der Entwicklung und Produktion von Komponenten für technische Systeme. Sie analysieren Messwerte, erkennen (mögliche) Probleme und lösen diese. Daher ist der Beruf nicht nur kurativ, sondern auch präventiv und der Techniker für Elektrotechnik hilft elektrische Systeme optimal zu verwalten und Störungen zu vermeiden. Darüber hinaus sind sie zuständig für die Planung eines Projektes. Techniker ermessen den Personal Bedarf und koordinieren die Arbeitsschritte. So sind Techniker der Elektrotechnik nicht nur ausführende, sondern auch koordinierende Arbeitskräfte, die versuchen sollen, mit den verfügbaren Ressourcen so effizient wie möglich umzugehen.

Die Ausbildung im Überblick

Erst einmal müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Darunter fällt in der Regel der Abschluss Mitttleren Reife, sowie eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem Bereich der dem der Elektrotechnik nahekommt. Bei der Regelung, welcher Schulabschluss gefordert ist, gibt es Unterschiede zwischen den einzelnen Bundesländern, daher sollte sich vor Einschreibung in den Bildungsgang erkundigt werden, welcher Schulabschluss benötigt wird. Darüber hinaus wird mindestens ein Jahr Berufserfahrung gefordert. Die Ausbildung erfolgt in zwei Jahren beziehungsweise vier Semestern. An einer öffentlichen Bildungseinrichtung ist der Lehrgang meistens kostenfrei, in einigen Fällen fallen aber auch hier Gebühren an. Des Weiteren kann der zeitintensive Charakter der Ausbildung dafür sorgen, dass der ursprünglichen Tätigkeit nicht mehr nachgegangen werden kann, sodass ein finanzieller Ausfall entsteht. Um diesen zu kompensieren, kann allerdings Bafög beantragt werden

Kommentar schreiben

Follow us

Don't be shy, get in touch. We love meeting interesting people and making new friends.

Most popular

Most discussed